Datenschutzhinweise


Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung („EU-DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Tinian GmbH Rohstoffe

Fabrikstraße 8, 91224 Pommelsbrunn
Tel.: 09154-91591-0 Fax: 09154-91591-250
info@tinian.de; www.tinian.de
Geschäftsführer: Helmut Wild, Carmen Gihl
Sitz der Gesellschaft: Pommelsbrunn
Handelsregistereintrag: Registergericht Nürnberg; Reg.-Nr. HRB 14365
USt.-Identifikationsnr.: DE186164312


(im Folgenden als „wir“, „uns“ oder „unser“ bezeichnet)

Name und Anschrift unseres Datenschutzbeauftragten

Bei Fragen, Kommentaren, Beschwerden sowie Auskunftsersuchen im Zusammenhang mit unserer Erklärung zum Datenschutz und der Verarbeitung, Nutzung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten, können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten Herrn Thomas Sturm per E-Mail an datenschutz@tinian.de wenden:

datenschutz-concept GmbH
Gebhardtstraße 9
90762 Fürth/Bay.

Datenverarbeitung beim Aufrufen unserer Website

a. Speicherung in sog. Logfile

Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung nach dem Schließen des Browsers gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs

  • Name und URL der abgerufenen Datei

  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)

  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers

b. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f EU-DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus unten aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung.



c. Zweck

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website

  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website

  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie

  • zu weiteren administrativen Zwecken

Kontaktaufnahme per E-Mail

a. Beschreibung, Umfang und Dauer der Datenverarbeitung

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns per E-Mail, Kontakt aufzunehmen. Der Umfang der von uns erhobenen Daten beinhaltet Ihre E-Mail-Adresse sowie den Inhalt Ihres E-Mail-Schreibens. Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Kontaktaufnahme übersendet wurden, ist dies der Fall, wenn Ihr Anliegen bearbeitet wurde und gesetzlichen Aufbewahrungsfristen einer Löschung nicht entgegenstehen.

b. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Kontaktaufnahme übermittelt werden, ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a.EU-DSGVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO eine zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

c. Zweck

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Falle einer Kontaktaufnahme dient uns allein zur Bearbeitung Ihres Anliegens.

d. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme für die Zukunft zu widersprechen. In diesem Fall können wir Ihr Anliegen jedoch nicht weiterbearbeiten. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, es sei denn, dass gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.

Betroffeneneingaben nach Art. 12 ff. EU-DSGVO

a. Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer sowie der personenbezogenen Daten der Kontaktpersonen Ihres Unternehmens im Rahmen der Bearbeitung einer datenschutz-rechtlichen Anfrage („Betroffeneneingabe“) ist Art. 6 Abs. 1 lit. c i.V.m. Art. 12 ff. EU-DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die anschließende Dokumentation der gesetzeskonformen Bearbeitung von Betroffeneneingabe ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO.

b. Zweck

Der Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Bearbeitung von Betroffeneneingaben ist die Beantwortung der datenschutzrechtlichen Anfrage. Die anschließende Dokumentation der gesetzeskonformen Bearbeitung der jeweiligen Betroffeneneingabe dient zur Erfüllung der gesetzlich geforderten Nachweispflicht, Art. 5 Abs. 2 EU-DSGVO.

c. Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Bearbeitung von Betroffeneneingaben ist dies gemäß § 41 BDSG i.V. § 31 Abs. 2 Nr. 1 OWiG drei Jahren nach Ende des jeweiligen Vorgangs gegeben.

d. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Bearbeitung von Betroffeneneingaben für die Zukunft zu widersprechen. In diesem Fall können wir Ihre datenschutzrechtliche Anfrage jedoch nicht weiterbearbeiten.

Die Dokumentation der gesetzeskonformen Bearbeitung der jeweiligen Betroffeneneingabe ist zwingend erforderlich. Es besteht folglich für Sie keine Widerspruchsmöglichkeit.

Rechtsverteidigung und Rechtsdurchsetzung

a. Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer sowie der personenbezogenen Daten der Kontaktpersonen Ihres Unternehmens im Rahmen der Rechtsverteidigung und -durchsetzung ist Art. 9 Abs. 2 f lit. f; 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO.

b. Zweck

Der Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Rechtsverteidigung und -durchsetzung ist die Abwehr von unberechtigter Inanspruchnahme sowie die rechtliche Durchsetzung und Geltendmachung von Ansprüchen und Rechten.

c. Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

d. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Rechtsverteidigung und -durchsetzung ist für die Rechtsverteidigung und -durchsetzung zwingend erforderlich. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

Rechte der betroffenen Personen

Werden Ihre oder die personenbezogenen Daten der Kontaktpersonen Ihres Unternehmens durch uns verarbeitet, sind Sie bzw. die jeweilige Kontaktperson Ihres Unternehmens betroffene Person i.S.d. EU-DSGVO. Betroffenen Personen stehen folgende Rechte uns gegenüber zu:

a. Recht auf Auskunft

Sie haben gemäß Art. 15 EU-DSGVO das Recht, Auskunft über ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

b. Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 EU-DSGVO das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

c. Recht auf Löschung

Sie haben gemäß Art. 17 EU-DSGVO das Recht, die Löschung ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

d. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben gemäß Art. 18 EU-DSGVO das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder sie gemäß Art. 21 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

e. Recht auf Unterrichtung

Sofern sie ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht haben, sind wir verpflichtet, allen Empfängern der personenbezogenen Daten diese Berichtigung, Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitteilen. Sie haben gemäß Art. 19 Satz 2 EU-DSGVO das Recht, von uns auf Verlangen über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

f. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 EU-DSGVO das Recht, ihre personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

g. Widerspruchsrecht gegen Direktwerbung

Sofern ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f EU-DSGVO verarbeitet werden, haben sie das Recht, gemäß Art. 21 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

h. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs haben sie gemäß Art. 77 EU-DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

In der Regel können sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes wenden. Die für unseren Sitz zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist das

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach
https://www.lda.bayern.de

Ergänzende Datenschutzhinweise für unsere Kunden, Lieferanten sowie sonstige Geschäftspartner (m/w/d)

a. Umfang der Verarbeitung personenbezogene Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten sowie die personenbezogenen Daten der Kontaktpersonen Ihres Unternehmens grundsätzlich nur, soweit dies zur Durchführung unserer Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt regelmäßig nur auf Grundlage der Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme.

b. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten


Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO als Rechtsgrundlage.





Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und uns erforderlich ist, dient uns Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, welcher wir unterliegen, dient uns Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten erforderlich und überwiegen Ihre oder die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der Kontaktpersonen Ihres Unternehmens das erstgenannte Interesse nicht, so dient uns Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre sowie die personenbezogenen Daten der Kontaktpersonen Ihres Unternehmens werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Ergänzende Datenschutzhinweise für unsere Bewerber (m/w/d)

Wenn Sie sich auf eine Stelle in unserem Unternehmen oder im Unternehmen eines unserer (potentiellen) Kunden bewerben, ist Ihre Bewerbung freiwillig und Sie können Ihre Bewerbung auch jederzeit zurückziehen. Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen und Abteilungen personenbezogene Daten, die diese für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens benötigen. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten wie folgt:

a. Kategorien und Herkunft Ihrer personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten alle im Bewerbungsverfahren relevanten Daten und Dokumente, insbesondere

folgende personenbezogene Datenarten:

  • Name, Geburtsdatum, Lebenslauf, Staatsangehörigkeit/Arbeitserlaubnis

  • Kontaktdaten, insbesondere Adresse, Telefonnummer, Email

  • Zeugnisse, Qualifikationen, z.B. Führerscheininhaberschaft

  • ggfs. Daten über gesundheitliche Eignung und etwaige Einschränkungen

  • ggfs. Schwerbehinderung

Wir verarbeiten die von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls von anderen Stellen oder von sonstigen Dritten zulässiger Weise erhaltenen personenbezogenen Daten, soweit dies für den Bewerbungsprozess erforderlich ist und wir nach den gesetzlichen Vorschriften diese Daten verarbeiten dürfen. Insbesondere verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen, z.B. Informationen über Sie in sozialen Netzwerken, Handels- und Vereinsregister, Melderegister, Presse, Internet und anderen Medien, zulässigerweise gewonnen, erhalten oder erworben haben.

b. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. 

aa. Zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen, Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO i.V. m. § 26 BDSG

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung auf eine konkrete Stellenausschreibung oder als Initiativbewerbung, und in diesem Zusammenhang insbesondere für folgende Zwecke:

  • zur Prüfung und Beurteilung Ihrer Eignung für die zu besetzende Stelle

  • zur Erstellung des Arbeitsvertrages

  • zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten

bb. Im Rahmen einer Interessenabwägung, Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO i.V. m. § 26 BDSG

Über die eigentliche Erfüllung des (Vor-)Vertrages hinaus verarbeiten wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren. Dazu gehören:

  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten

  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten

  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen mithilfe elektronischer Schließanlagen soweit vorhanden)

Verarbeitungen Ihrer Daten finden nur dann und insoweit statt, als keine überwiegenden Interessen Ihrerseits gegen eine entsprechende Verarbeitung sprechen.

cc. Aufgrund Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DSGVO i.V.m. § 26 BDSG

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann mit Ihrer Einwilligung für bestimmte Zwecke, z. B. für die Einholung von Referenzen bei früheren Arbeitgebern oder für die Nutzung Ihrer Daten für spätere Vakanzen oder zur Vermittlung an unsere Kunden und potentielle Kunden erfolgen.

In der Regel können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig. Über die Zwecke und über die Konsequenzen eines Widerrufs oder der Verweigerung einer Einwilligung werden Sie gesondert im entsprechenden Text der Einwilligung informiert.

Soweit Ihre Bewerbungsunterlagen Fotos enthalten, sehen wir darin eine konkludente Einwilligung zur Verarbeitung Ihres Fotos. Gemäß Art. 7 Abs. 3 Satz 1 DSGVO sind Sie berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

dd. Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der der Verantwortliche unterliegt, Art. 6 Abs. 1 lit. c) EU-DSGVO i.V. m. § 26 BDSG

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zudem zur Erfüllung verschiedener gesetzlicher Verpflichtungen, denen wir unterliegen. Hierbei handelt es sich z.B. um arbeits-, sozial-, handels- und steuerrechtliche Vorschriften. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO und i.V.m. § 26 BDSG.

Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten, insbesondere Gesundheitsdaten, gemäß Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden, dient dies im Rahmen des Bewerbungsprozesses ausschließlich dazu, die uns gemäß § 164 SGB IX obliegenden Pflichten zu erfüllen.

c. Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Personen, internen Stellen bzw. Organisationseinheiten in dem Umfang Ihre Daten, als diese Personen diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen, z.B. Führungskräfte und Fachverantwortliche, die einen neuen Mitarbeiter suchen oder an der Entscheidung über die Stellenbesetzung mitwirken, Buchhaltung, usw.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich

  • mit Ihrer Einwilligung an Kunden und potentielle Kunden zu Ihrer Vermittlung

  • zu Zwecken, bei denen wir zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet, z.B. Finanzbehörde, oder berechtigt sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt

  • soweit externe Dienstleistungsunternehmen Daten in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter oder Funktionsübernehmer verarbeiten, z.B. externe IT-Dienstleister, Webprovider

  • aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten für im Rahmen der oben genannten Zwecke, z.B. an Rechtsanwälte

  • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung Ihrer Daten an Dritte gegeben haben

Wir werden Ihre Daten darüber hinaus nicht an Dritte weitergeben, sofern wir Sie darüber nicht gesondert informieren. Soweit wir Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den von uns vorgegebenen Sicherheitsstandards, um Ihre Daten angemessen zu schützen. In den übrigen Fällen dürfen die Empfänger die Daten nur für die Zwecke nutzen, für die sie ihnen übermittelt wurden.

d. Dauer der Speicherung und Löschung Ihrer Bewerberdaten

Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, sobald diese für das Bewerbungsverfahren nicht mehr erforderlich sind, z.B. bei Zurückweisung oder Negativbescheid Ihrer Bewerbung. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Regelungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zu Beweiszwecken erforderlich ist. Beispielsweise können personenbezogene Daten zu Beweiszwecken für die Zeit aufbewahrt werden, in der die Möglichkeit besteht, dass Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden, z.B. solche aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz.

e. Dauer der Speicherung und Löschung Ihrer Bewerberdaten im Falle Ihrer Einwilligung in die Aufnahme Ihrer Bewerbung in den Bewerberpool

Sofern Sie in die Aufnahme Ihrer Bewerbung in unseren Bewerberpool eingewilligt haben, wird Ihre Bewerbung maximal 48 Monate gespeichert, danach löschen wir Ihre Daten auch dort automatisch. Auch vor Ablauf dieser 48 Monate können Sie uns jederzeit und die Löschung Ihrer Daten auch aus dem Bewerberpool verlangen. Die Daten werden dann unverzüglich gelöscht.

f. Dauer der Speicherung und Löschung Ihrer Bewerberdaten im Falle des Abschluss eines Vertrages

Folgt auf Ihre Bewerbung der Abschluss eines Vertrages, werden Ihre Daten zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses und der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften weiter gespeichert und genutzt. Einzelheiten dazu werden Ihnen im Zusammenhang mit dem jeweiligen Prozess mitgeteilt.

g. Keine Datenübermittlung in Drittstaaten

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder der Schweizer Eidgenossenschaft) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an andere Personen oder Unternehmen geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen..